Startseite der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Ebersberg, Kirchseeon, Steinhöring, Hohenlinden

500 Jahre Reformation


Oktober 2016 - März 2017


Weil zusammengehört, was verschieden ist.
Vortragsreihe der Ökumene-Initiative '500 Jahre Reformation' von Oktober 2016 - März 2017 in Ebersberg und Kirchseeon


Alle Informationen zur Vortragsreihe von Oktober 2016 - März 2017 in Ebersberg und Kirchseeon


KKK

Informationen zur Gruppe Kunst, Kultur und Kirche

kkk - kunst, kultur + kirche,

aus der Not geboren, ist inzwischen eine feste Institution in unserer Johanneskirche.
Es war eine von vielen Ideen aus unserem Arbeitskreis „Gemeindeleben“, um Begegnungen innerhalb unserer Gemeinde zu fördern und einen Beitrag zur Finanzierung unseres Gemeindehauses zu leisten.

Was als temporäre Einrichtung geplant war, soll nun als dauerhafte Veranstaltungsreihe etabliert werden. Neben den Veranstaltungen in der Kirche werden ab dem Sommer 2012
auch das neue Gemeindehaus sowie der Innenhof für Kunst und Kultur zur Verfügung stehen.

Kunst, Kultur und Kirche, passt das überhaupt zusammen?

Mit inzwischen über einjähriger Erfahrung und 12 Veranstaltungen können wir ein erstes Fazit ziehen:
Es waren unterschiedliche Themen, welche die Menschen bewegten und in die Johanneskirche zusammengeführt haben. Ob Gospel, Posaunenchor, Klassik, Rock, Bilderausstellungen oder Vorträge, wie das Thema „Reinkarnation“, es wurde andächtig gelauscht, interessiert geschaut, mitgeklatscht oder genussvoll zugehört. Und nicht selten gab es am Ende der Veranstaltung bei einem Glas Wein gute Gespräche der Besucher über „Gott und die Welt“.

Ich habe in diesem Zusammenhang ein Zitat von Wolfgang Huber, dem ehemaligen EKD- Ratsvorsitzenden gefunden:
„Lebendig ist der Glaube nur, wenn nach neuen Gestaltungsformen gesucht wird und die Auseinandersetzung mit den kulturellen Ausdrucksformen der eigenen Gegenwart lebendig bleibt“.

Darüber hinaus sagte Margot Käßmann zu diesem Thema:
„Ich bin überzeugt, Kunst und Kirche können auch dann im Dialog sein, wenn die Kunst nicht von vornherein aus der Religion heraus tätig ist. Wir sind als
Kirche Kulturträgerin, für Tradition aber auch für die Gegenwart und Zukunft, und unsere Kirchenräume wollen lebendig sein und nicht museal“.

Menschen bewegen, Menschen zusammenführen, Kunst genießen, Nachdenkliches erfahren, Gemeinschaft erleben, zu Gast sein in Gottes Haus - ich denke, ja, Kunst und Kultur passen in die Kirche.

Dietmar Grinda

Aktuelle Veranstaltungen von KKK finden Sie im Veranstaltungskalender.

Beispiele von Plakaten unserer vergangenen Veranstaltungen: